TTC Aichtal I – TSV Wäschenbeuren I 9 : 5

02

Daß es bei den heimstarken Aichtälern schwierig werden würde war klar, doch fuhr man optimistisch hin, da wir erstmals mit unserer Nr. 1 Sebastian Assmann an die Tische gingen. Nach der Niederlage stand Allen die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Fehlstart schon in den Doppeln. Lediglich Rink/Nolz gewannen souverän. Assmann/Wohlfart und Scherer/Schreier unterlagen. Jürgen Scherer unterlag mit 9:11 im fünften Satz dem gegnerischen Spitzenspieler, während Sebastian Assmann sich in drei knappen Sätzen behauptete. Christopher Nolz gab nach 2:0 Satzführung den sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand. Nach anfänglichen Schwierigkeiten hatte Mirko Rink seinen Kontrahenten im Griff.

Punkteteilung dann im hinteren Paarkreuz: Janine Schreier fand nicht zu ihrem Spiel, während Jonas Wohlfart mit 11:9 im Entscheidungssatz siegreich blieb.

Vorentscheidend dann wiederum zwei knappe Fünfsatz Niederlagen im vorderen Paarkreuz von Assmann und Scherer. Auch Rink konnte sich mit seinen harten Top Spins gegen einen Abwehrspieler nicht wie gewohnt in Szene setzen.

Mit einer starken Leistung verkürzte Nolz nochmals, aber Wohlfart blieb in seinem zweiten Einzel chancenlos. Nach diesem Rückschlag müssen wir auf dem dritten

Tabellenplatz in die Winterpause.

Schreib einen Kommentar