TTF Neckartenzlingen – TSV II 9:2

In der roten Hölle gab es nix zu holen für die II. Mannschaft

Gegen die heimstarken Neckartenzlinger konnte die II. Mannschaft nur mit 5 Spielern antreten, da Oliver Nolz kurzfristig ausfiel. Zwei glatte Doppelniederlagen und ein kampfloses Doppel machten den Fehlstart perfekt.Weder Assmann/Schmieja noch Kottmann/Mühleisen hatten eine echte Chance. Kottmann musste sich Abwehrstratege Neef im ersten Einzel des Tages geschlagen geben. Assmann holte gegen Neumaier den ersten Punktgewinn für den TSV. Zwei weitere 0:3 Niederlagen gab es für Udo Reichherzer und Tim Mühleisen im mittleren Paarkreuz. Ersatzmann Fabian Schmieja belohnte sich nach tollem Spiel nicht. Gegen Kernchen war er mindestens ebenbürtig, vergab aber im fünften Satz einen Matchball und musste sich geschlagen geben. Ein weiterer kampfloser Punkt wanderte auf die Anzeigetafel zugunsten der Heimmannschaft. Assmann war im Duell der Spitzenspieler in 5-Sätzen gegen Neef erfolgreich und holte auch den zweiten Punkt für Wäschenbeuren. Kottmann konnte lange Zeit gegen Neumaier mithalten, unterlag aber in vier Sätzen. Endstand 9:2 für Neckartenzlingen.

Schreib einen Kommentar