TSV Wäschenbeuren III verliert zum Abschluss der Vorrunde zweimal

Weiter auf Abstiegsplatz
Nach zwei Niederlagen am Doppelspieltag schließt das TSV-Team die Bezirksliga-Vorrunde auf einem Abstiegsplatz ab. Gegen die Tabellennachbarn aus Zell und Hattenhofen konnte man zwei bittere Niederlagen nicht verhindern. Ausschlaggebend waren an beiden Spieltagen die Doppelschwäche des TSV Wäschenbeuren III. 

TTC Zell III – TSV Wäschenbeuren III 9:3
Bittere Auswärtsniederlage für TSV Wäschenbeuren III
TSV Team bleibt hach der 9:3 Niederlage in Zell auf einem Abstiegsplatz
Beim TSV Wäschenbeuren III lief bei der überraschend hohen 9:3 Auswärtsniederlage gegen Zell III beim Duell der Kellerkinder nichts zusammen. Sämtliche Eingangsdoppel gingen im Entscheidungssatz verloren, wobei die TSV-Spieler nicht verstanden eine 7:3 bzw. eine 8:2 Führung zu verwerten. Auch weitere Spiele in den Einzeln gingen ziemlich unglücklich verloren, so dass die verdiente 9:3 Niederlage zu hoch ausfiel.
Die Punkte holten:
Im Einzel: Bernd Regelmann zweimal, Iru Kublin

TSV Wäschenbeuren – TSGV Hattenhofen 5:9
5:9 Heimniederlage am Sonntagmorgen gegen Hattenhofen
Der TSV Wäschennbeuren leistete der Hattenhofener Favoritenmannschaft über drei Stunden erbitterten Widerstand und verlor letztlich aufgrund der größeren Stärke der Hattenhofener Spieler in den Doppeln und im Spitzenpaarkreuz.
Die Punkte holten:
Manfred Rupp, Iri Kublin, Werner Singer, Andreas Stierand und Uli Gläsel!

Schreib einen Kommentar