TSV Wäschenbeuren III – TGV Roßwälden II 9:5

TSV Wäschenbeuren III – TGV Roßwälden 9:5
TSV Wäschenbeuren zeigt sich in guter Form
9:5  Sieg nach dreieinhalb Stunden gegen TGV Roßwälden

In einer hart umkämpften Partie setzte sich das TSV-Team gegen den Aufsteiger TGV Roßwälden mit 9:5 durch.Von den vierzehn gespielten Begegnungen gingen die Hälfte der Begegnungen in den Entscheidungssatz.In den Eingangsdoppeln ging das TSV-Team nach zwei Erfolgen von Bernd Regelmann/Rainer Schnabel und Werner Singer/Uli Gläsel und einer Niederlage von Iri Kublin/Manfred Rupp mit 2:1 in Führung. In den anschließenden  Einzeln am vorderen und mittleren Paarkreuz gab es für den TSV Wäschenbeuren vier unerwartete Niederlagen von Bernd Regelmann, Rainer Schnabel, Iri Kublin und Manfred Rupp zum 2:5 Spielstand. Nun trumpften die Routiniers des TSV Wäschenbeuren im hinteren Paarkreuz auf. Nach einem souveränen Sieg von Werner Singer gegen Baumann und nach einer starken Leistung von Uli Gläsel gegen Diez konnte man zum 4:5 Halbzeitstand verkürzen. Mit tollem Teamgeist und einem unbändigen Siegeswillen der TSV-Spieler wurde nun eine sensationelle Siegesserie eingeleitet. In sehenswerten Spielen von Bernd Regelmann, Rainer Schnabel, Iri Kublin und Manfred Rupp behielten die TSV Spieler nach überzeugenden Leistungen  gegen Beller, Brust, Friederich und Urbanitsch die Oberhand und somit ging das Team ziemlich unerwartet mit 8:5 in Führung. Den Schlusspunkt zum 9:5 Erfolg setzte Werner Singer gegen Diez im Entscheidungssatz. Somit wurde das Team mit einer geschlossenen und guten Mannschaftsleitung zum glücklichen 9:5 Sieg  nach dreieinhalb Stunden Spielzeit belohnt.

Es waren erfolgreich:
Im Doppel: Bernd Regelmann/Rainer Schnabel, Werner Singer/Uli Gläsel
Im Einzel: Werner Singer zweimal, Bernd Regelmann, Rainer Schnabel, Iri Kublin und Manfred Rupp und Uli Gläsel je einmal

 

Schreib einen Kommentar