Erfolgreicher Doppelspieltag für die 2. Jungenmannschaft

Jungen II – TV Jebenhausen I 6:3                                                                         Jungen II – TTC Notzingen-Wellingen 5:5

Im Lokalderby der Bezirksliga setzten sich die 2. Jungenmannschaft knapp gegen Jebenhausen durch. Ausschlaggebend für den Erfolg war die Doppelstärke der Heimmannschaft. Sowohl Wagner/Kralj, N. als auch Kralj, R./Ott konnten ihre Partien zugunsten des TSV gestalten. Max Wagner erhöhte souverän auf 3:0. Nick Kralj musste sich dann anschliessend Jebenhausens Spitzenspieler Wiegand nach hoher Führung im 5. Satz beugen. Robin  Kralj machte es besser und lies seinem Gegner keine Chance. Philipp Ott fand kein taktisches Mittel gegen seinen Kontrahenten. Auch Max Wagner musste die Stärke von Wiegand an diesem Tag anerkennen. Nick Kralj entschied sein 2. Spiel knapp zugunsten der Heimmannschaft. Den Schlusspunkt steuerte wieder Robin Kralj mit seinem 2. Einzelsieg bei.

Gegen den Tabellenzweiten aus Notzingen-Wellingen wurden die Punkte in den Doppeln geteilt. Wagner/Kralj N. setzten sich mit 3:1 Sätzen durch. Kralj R./ Ott blieb nur ein Satzgewinn. Ein überraschender Sieg von Nick Kralj und einem deutlichen Sieg von Max Wagner folgte sogar noch ein Sieg von Robin Kralj zur 4:1 Führung. Im zweiten Durchgang konnte jedoch nur noch Max Wagner einen Punkt beisteuern. Am Ende stand ein leistungsgerechtes Unentschieden auf dem Spielberichtsbogen.

TSV Wäschenbeuren II – SSV Salach I 6:1

Pflichtsieg zum Rückrundenauftakt
6:1 Kantersieg gegen SSV Salach

Souverän und ohne jegliche Mühe gelang dem TSV-Team zum Rückrundenauftakt gegen den Tabellenvorletzten SSV Salach ein 6:1 Kantersieg.
Es waren erfolgreich:
Im Doppel: Max Wagner/Nick Kralj
Im Einzel: : Max Wagner zweimal, Nick Kralj, Robin Kralj ,Philipp Stierand je einmal

TSV Wäschenbeuren II – SV Nabern II 3:6

3:6 Heimniederlage gegen Tabellenführer SV Nabern
Überragender TSV Spieler Max Wagner
Das TSV-Team leistete dem ungeschlagenen Tabellenführer erbitterten Widerstand und verlor letztlich nur aufgrund der größeren Stärke des SV Nabern II in den Doppeln und im Hinteren Paarkreuz.
Die Punkte holten:
Im Einzel: : Max Wagner zweimal, Philipp Stierand

TSV Wäschenbeuren II – TV Reichenbach/FilsI 2:6

Wäschenbeuren ohne Glück
Eine klare 2:6 Niederlage bezog die zweite Mannschaft des TSV Wäschenbeuren beim Heimspiel gegen den Tabellendritten TV Reichenbach I. Dabei wurde das TSV-Team jedoch unter Wert besiegt
Drei Spiele wurden im Entscheidungssatz ziemlich unglücklich verloren, so dass man eine zu hohe Niederlage gegen die Gäste aus Reichenbach bezog.
Die Punkte holten:
Im Einzel: : Max Wagner, Luis Geiger

TSV Wäschenbeuern II – TTV Zell II 6:4

Wäschenbeurens knapper 6:4 Erfolg im Derby
Überragende Spieler Max Wagner und Robin Kralj

Die Jugendspieler aus Wäschenbeuren und Zell servierten den Betreuern und Zuschauern Spannung ohne Unterbrechung. Im Derby musste das TSV-Team über die volle Distanz von 10 Spielen, ehe der glückliche 6:4 Sieg im Spitzenspiel der Bezirksliga feststand. Maßgeblichen Anteil daran hatten Max Wagner und Robin Kralj, die nach guten Leistungen in Ihren Einzeln unbesiegt blieben und zusammen vier Punkte für das TSV-Team holten. Mit diesem hartumkämpften Erfolg verteidigte das TSV-Team den überraschenden dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga
Es waren erfolgreich:
Im Doppel: Max/Wagner/ Nick Kralj
Im Einzel: : Max Wagner, Robin Kralj je zweimal, Nick Kralj