TSV Wäschenbeuren III – TG Donzdorf V 9:3

Bezirksklasse
TSV Wäschenbeuen III  – TG Donzdorf V 9:3
Das beste Spiel der Saison
TSV Wäschenbeuren gewinnt gegen Tabellenzweiten TG Donzdorf V mit 9:3
Im Spitzenspiel der Bezirksklasse zwischen dem Tabellenführer TSV Wäschenbeuren III und dem Tabellenzweiten TG Donzdorf V behielt das TSV Team mit ihrer besten Saisonleistung deutlich mit 9:3 die Oberhand und festigten dadurch mit 20:0 Punkten ihren ersten Tabellenplatz.
Im TSV Lager war man auf eine harte Auseinandersetzung eingestellt, da man schon in der Vorrunde beim 9:6 Sieg einige Schwierigkeiten hatte. Doch das hochmotivierte TSV-Team ließ ihrem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Bereits in den Eingangsdoppeln überraschte der TSV Wäschenbeuren III mit neuformierten Doppel zwei und drei die Gäste, so dass man nach überzeugend Erfolgen von Bernd Regelmann/Uli Gläsel, Fabian Schmieja/Rainer Schnabel, Werner Singer/Manfred Rupp mit 3:0 in Führung ging. Anschließend spielte das Spitzenpaarkreuz des TV mit Bernd Regelmann und Fabian Schmieja groß auf und baute den Vorsprung auf 5:0 aus. Im mittleren Paarkreuz spielt man Remis nach einem souveränen Sieg von Rainer Schnabel und einer unglücklichen Niederlage im Entscheidungssatz von Werner Singer. Auch im hinteren Paarkreuz teilte man sich die Punkte nach einer weiteren Niederlage im Entscheidungssatz von Uli Gläsel und einem klaren Erfolg von Manfred Rupp zum 7:2 Halbzeitstand. Doch die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und leisteten im zweiten Durchgang nochmals erbitterten Widerstand. Auch in seinem zweiten Einzel überzeugte Bernd Regelmann mit einer starken Leistung und ließ seinem Gegner nicht die Spur einer Chance und somit ging der TSV mit 8:2 in Führung. Die TG Donzdorf V verkürzte nach einer unerwarteten Niederlage von Fabian Schmieja auf 8:3. Den Schlusspunkt zum überraschend hohen 9:3 Sieg für den TSV setzte Rainer Schnabel nach einem hartumkämpften 11:9 Erfolg im Entscheidungssatz.

 

 

Es waren erfolgreich:

Im Doppel: Bernd Regelmann/Uli Gläsel, Fabian Schmieja/Rainer Schnabel, Werner Singer/Manfred Rupp

Im Einzel: Bernd Regelmann, Rainer Schnabel je zweimal, Fabian Schmieja und Manfred Rupp

 

 

Schreib einen Kommentar