TTC Uhingen – TSV Wäschenbeuren III 5:9

Gelungener Rückrundenstart beim TTC Uhingen
Wieder ein Schritt zum Klassenerhalt mit einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung     

Gastgeber zum Rückrundenstart war der TTC Uhingen. Diese Begegnung sollte wegweisend für den weiteren Verlauf der Saison sein. Beim direkten Konkurrenten musste man punkten, um nicht wieder in die Abstiegsränge zu rutschen. Den Start in den Doppeln misslang dem TSV-Team. Während Bernd Regelmann/Iri Kublin souverän gewinnen konnten, mussten sich Rainer Schnabel/Werner Singer sowie überraschend auch Manfred Rupp/ Fabian Schmieja geschlagen geben. Im anschließenden Vorderen Paarkreuz spielte man Unentschieden nach einem überzeugenden Sieg von Bernd Regelmann und einer Niederlage von Iri Kublin. Nun kam es in der Mitte zu hartumkämpften Spielen, wo sich die TSV-Spieler mit einer guten Leistung im Entscheidungssatz souverän durchsetzen und den TSV Wäschenbeuren mit 4:3 in Führung brachten. Das Hintere Paarkreuz mit Fabian Schmieja und Werner Singer ließ den TTC Uhingern Spielern Frey und Kentschke keine Chance und bauten den Vorsprung zum 6:3 Halbzeitstand aus. Der zweite Durchgang begann mit zwei Niederlagen gegen das starke Uhinger Spitzenpaarkreuz, während Bernd Regelmann nach guter Leistung im Entscheidungssatz ziemlich unglücklich mit 11:9 gegen Koronai verlor, fand Iri Kublin kein Mittel gegen Mim. Beim Spielstand von:5:6 war erneut das Mittlere Paarkreuz des TSV gefordert. Rainer Schnabel und Manfred Rupp spielten stark auf und ließen mit überlegenen Siegen den Uhingern Spielern Bauer und Hoyler keine Chance. Den Schlusspunkt zum verdienten 9:5 Sieg setzte Fabian Schmieja mit einem klaren Erfolg gegen Kentschke.
Es waren erfolgreich:
Im Doppel: Bernd Regelmann/Iri Kublin
Im Einzel: Rainer Schnabel, Fanfred Rupp, Fabian Schhmieja je zweimal, Bernd Regelmann, Werner Singer je einmal

Schreib einen Kommentar